logo HOME//KARLSTORKINO//AKTIVE MEDIENARBEIT//ÜBER UNS//IMPRESSUM  
 HOME    KARLSTORKINO  AKTIVE MEDIENARBEIT  ÜBER UNS  NEWS[LETTER]  GÄSTEBUCH  BILDER [BLOG] 
 Über uns/angebote  technikverleih  seminare  kritiken & essays  fotolabor 




Das Seminarprogramm der Aktiven Medienarbeit.

Seminare
Aktuelle Seminare
Zurückliegende Seminare

Zurückliegende Seminare / Workshops
Mo, 22. - Mi, 22. Februar 2016; , Heidelberg
Wir geben Seminare und Workshops in den Bereichen Filmtechnik, filmisches Erzählen, analoge Schwarz-Weiß-Entwicklung, Bildgestaltung, etc. Wenn du Interesse hast an einem dieser Themen, schreib uns einfach eine email an: medienforum@gmx.de [weitere Infos]
Fr, 29. - Fr, 29. Juni 2012; 20:00, Karlstorkino -
Sa, 16. - Sa, 16. Juli 2011; 12.00 Uhr, Alte Feuerwache Mannheim
Sa, 05. - So, 06. März 2011; ab 18:00 Uhr, Karlstorkino
Sa, 24. - So, 25. April 2010; , Karlstorkino
Dieses Jahr werden Filme auf dem Symposium präsentiert, die zum einen eine Kontinuität zum vorausgegangenen Symposium darstellen und zum anderen Premiereaufführungen in Heidelberg sind. Darüber hinaus aber zeigt das Symposium eine bemerkenswerte Aktualität, was man bei Stummfilmveranstaltungen so nicht erwartet: Palästina – Das Heilige Land im frühen Film ist nicht nur wegen des diesjährigen Schwerpunktthemas des Heidelberger Stückemarktes von Interesse, sondern auch wegen der zunehmenden Relevanz des religiösen Diskurses ein spannendes Thema. Das Symposium sucht eine Annäherung an diese schwierigen Themen über einen Umweg. Mit den frühen Filmen und der Fotografie sollen Spuren nachvollzogen werden, deren Wirkungen, Motive und Illusionen heute noch nachklingen. Weniger Parteinahme als vielmehr ein Raum für Beobachtungen und Gespräche will das Symposium sein, denn die Bilder erzählen im wesentlichen mehr vom Blick des Okzidents auf das Heilige Land als von Palästina selbst. [weitere Infos]
Fr, 16. - So, 18. Oktober 2009; ab 18:00 Uhr, Veranstaltungsort: Traumfabrik, Hauptstraße 42, 69117 Heidelberg
Eine Kooperation des Theaters und Philharmonischen Orchesters der Stadt Heidelberg und des Medienforums Heidelberg im Rahmen der Kineskop-Filmschule [weitere Infos]
Sa, 30. - So, 31. Mai 2009; 10.00 Uhr, BERLIN, Humboldt-Universität, Hauptgebäude - Raum: 2103 und Kinosaal
Die Arbeiten der Amateurfilmer und -filmerinnen aus den letzten 60 Jahren erzählen eine eigene Geschichte, die abseits der üblichen historischen Darstellungen eine Authentizität vorweist, deren Betrachtung und Aufarbeitung von besonderem Interesse ist. Auf dem Geschichtsforum 09 in Berlin wird diese Geschichte in Form einer zweitägigen Veranstaltung thematisieren. Eine Veranstaltung des Medienforum Heidelberg e.V. und Medienzentrum Dresden. [weitere Infos]
Sa, 21. - So, 22. Februar 2009; Samstag ab 16:30 Uhr, Karlstorkino
Ein Symposium im Rahmen des Seminars „Jüdische Renaissance in der Weimarer Republik“ in dem Filme präsentiert werden, die das jüdische Leben in den 20er Jahren auf der Leinwand anschaulich erzählen. Referenten erläutern in Vorträgen und Diskussionen die Zusammenhänge und Hintergründe, in der diese Filme produziert wurden und die Bedeutung der jüdischen Filmschaffenden. [weitere Infos]
Sa, 18. - So, 19. Oktober 2008; , Karlstorbahnhof Gumbel-Raum
Wir bieten einen dreitägigen Workshop an, in dem die Grundlagen niveauvollen Videojournalismus vermittelt werden. Im Fokus der Arbeit steht die Aufgabe, journalistische Inhalte aktuell, präzise und anspruchsvoll zu visualisieren. [weitere Infos]
Sa, 21. - So, 22. Juni 2008; , Karlstorkino
Das erste Heidelberger Symposium für Film und Philosophie ist mit großem Erfolg über die Bühne gegangen. Eine Fortsetzung steht ins Haus. Vielen Dank für die rege Teilnahme an den Diskussionen! Nachfragen und weitere Informationen unter film.philosophie@gmx.de oder telefonisch unter 06221-9789-18 [weitere Infos]
Fr, 08. - Do, 10. Februar 2008; Beginn Freitag ab 18:00, Medienforum Heidelberg
Referent : Max Martin Mit praktische Aufgaben wird ein Verständnis für Perspektiven, Emotionen und technischen Möglichkeiten vermittelt. [weitere Infos]
Fr, 04. - So, 06. Mai 2007; , Filmwerkstatt im Karlstorbahnhof
Ein Kamera-Workshop für Einsteiger und Fortgeschrittene. [weitere Infos]
Sa, 21. - So, 22. April 2007; 11:00 Uhr, Karlstorkino
Die Adaption eines literarischen Textes in ein Drehbuch. An exquisiten Beispielen. [weitere Infos]
Fr, 15. - So, 17. Dezember 2006; -, Heidelberg
Im Seminar „Spannung“ geht es um Spannungserzeugung im Film. Unter der Leitung von Matthias Vogel. [weitere Infos]
Mo, 01. - Fr, 05. August 2005; 10 bis 17 Uhr, Medienforum Heidelberg
Mo, 14. - Fr, 18. März 2005; 10 bis 17 Uhr, Medienforum Heidelberg
Der Workshop „Dokumentarfilm" vermittelt die ästhetische Vielfalt der Gattung des Dokumentarfilms von den Anfängen bis zur Gegenwart. Er gibt den Teilnehmern das grundlegende Werkzeug an die Hand, um selbst Dokumentarfilme zu produzieren... [weitere Infos]
Donnerstag, 18. November 2004; 18.30, Victor-Hugo Bibliothek, Seminarstrasse 3, Heidelberg
Neben Vittorio Gassman, Nino Manfredi oder Gino Cervi zählt Anna Proclemer zu den Großen des italienischen Theaters. [weitere Infos]
Fr, 12. - Sa, 13. November 2004; 13.30 bis 19.00, Karlstorkino
Sa, 23. - So, 24. Oktober 2004; 10 bis 18 Uhr, Karlstorkino
Das zweitägige Seminar vermittelt einen Einblick in die Fragestellungen und Probleme, die genuin der Wahlverwandtschaft von Literatur und Film innewohnt. Dabei dienen drei gut dokumentierte Filmbeispiele als Vorlage. [weitere Infos]
Montag, 21. Juni 2004; 19.30, Karlstorkino
"Man muss beunruhigende Dinge unter die Leute bringen, wenn man den Anspruch hat, Kino zu machen." Dieses Zitat Jean Rouchs ist bezeichnend für sein Filmschaffen. In seinem etwa 120 Filme umfassenden Werk lotete er immer wieder die Grenzen von Dokumentar- und Fiktionsfilmen sowie die Grenzen der Ethnologie und des Filmschaffens im allgemeinen aus. [weitere Infos]
Freitag, 07. Mai 2004; 16.00 bis 19.00 Uhr, Karlstorkino
Anlässlich des Kuba-Schwerpunktes des diesjährigen Cine Latino gibt das Seminar einen Überblick über die wichtigsten Stationen des kubanischen Kinos und stellt die Filme immer wieder in den kulturpolitischen und gesellschaftlichen Produktionskontext. Die Ausführungen werden durch zahlreiche Filmausschnitte illustriert. [weitere Infos]
HOME//KARLSTORKINO//AKTIVE MEDIENARBEIT//ÜBER UNS//IMPRESSUM