logo HOME//KARLSTORKINO//AKTIVE MEDIENARBEIT//ÜBER UNS//IMPRESSUM  
 HOME    KARLSTORKINO  AKTIVE MEDIENARBEIT  ÜBER UNS  NEWS[LETTER]  GÄSTEBUCH  BILDER [BLOG] 
 kinoprogramm  Über das kino  angebote/schule ins kino  programmarchiv  anfahrt/vrn 
vorheriger Monat Februar 2017 nächster Monat
Das Kino im Februar
Vorwort
Terminübersicht
Alle Filme
Vorfilme
Themen im Februar
31. Filmtage des Mittelmeeres
City of Literature
Schwerpunkt des Monats: Junges amerikanisches Kino
Besonderer Tipp
Zum Bundesstart
Der Film des Monats
Sonderreihe Roma im Film
Nachlese Filmtage
Der aktuelle Film
Ciné Club des deutsch-französischen Kulturkreises
ZUM GOLDENEN HIRSCH
Film des Monats März
Schwerpunkt des Monats
Schwerpunkt des Monats: Flucht und Fremde
Unser Schwerpunkt des Monats März. 13 Filme mit zahlreichen Gästen.
City of Literature
Zum Bundesstart
Erzähl es niemandem!
Erzähl es niemandem! Trailer
Deutschland, Norwegen 2016 | Regie: Klaus Martens | 90 min. | Dokufilm | digital | nach dem Buch von Lilian Crott Berthung und Randi Crott | Original mit deutschen Untertiteln.
Ostern 1942 lernt in Norwegen die 19 jährige Lillian den deutschen Wehrmachtsoldaten Helmut kennen. Sie verliebt sich in ihn, weiß aber um die Judendeportation. Darauf angesprochen, eröffnet ihr Helmut streng vertraulich, dass seine Mutter Jüdin, seine Uniform seine Tarnung sei. Lillian und Helmut überleben beide den Krieg und werden ein Paar. Als Helmut stirbt, erfüllt ihm Lillian einen letzten Wunsch: sie möge bitte seine Asche ins norwegische Narvik bringen, dorthin, wo sie sich das erste Mal trafen. Klaus Martens hat sie dabei begleitet, ein Dokument einer außergewöhnlichen Liebe.
Mo., 06.02.17 - 19.00 Uhr
So., 12.02.17 - 11.00 Uhr
Nachlese Filmtage
Scarred Hearts - Vernarbte Herzen
Scarred Hearts - Vernarbte Herzen Trailer
Rumänien, Deutschland 2015 | Regie: Radu Jude | 141 min. | digital | mit Lucian Teodor Rus, Ivana Mladenovic | Original mit deutschen Untertiteln.
Um 1937 wird der 20jährige Emanuel in ein Sanatorium am schwarzen Meer eingeliefert. Die Diagnose lautet Knochentuberkulose, er wird in ein Gipsbett gezwängt und kann sich nicht mehr bewegen. Dennoch aber ist sein Lebensmut ungebrochen, im Sanatorium findet er in seinen Ärzten, Pflegern und Patienten einen lebendigen Querschnitt durch das geistige Rumänien seiner Zeit. Schließlich macht sich auch die Liebe bemerkbar. Verfilmt nach einem Roman des lange vergessenen jüdisch-rumänischen Schriftstellers M. Blecher, der selbst an dieser Krankheit litt, schuf Regisseur Radu Jude ein historisch sehr genaues Panorama. Silberner Bär darum für die beste Regie.
Do., 09.02.17 - 19.00 Uhr
So., 26.02.17 - 11.00 Uhr



Im Rahmen von UNESCO City of Literature der Stadt Heidelberg.



HOME//KARLSTORKINO//AKTIVE MEDIENARBEIT//ÜBER UNS//IMPRESSUM