logo HOME//KARLSTORKINO//AKTIVE MEDIENARBEIT//ÜBER UNS//IMPRESSUM  
 HOME    KARLSTORKINO  AKTIVE MEDIENARBEIT  ÜBER UNS  NEWS[LETTER]  GÄSTEBUCH  BILDER [BLOG] 
 kinoprogramm  Über das kino  angebote/schule ins kino  programmarchiv  anfahrt/vrn 
vorheriger Monat Februar 2017 nächster Monat
Das Kino im Februar
Vorwort
Terminübersicht
Alle Filme
Vorfilme
Themen im Februar
31. Filmtage des Mittelmeeres
City of Literature
Schwerpunkt des Monats: Junges amerikanisches Kino
Besonderer Tipp
Zum Bundesstart
Der Film des Monats
Sonderreihe Roma im Film
Nachlese Filmtage
Der aktuelle Film
Ciné Club des deutsch-französischen Kulturkreises
ZUM GOLDENEN HIRSCH
Film des Monats April
Schwerpunkt des Monats
Ein Schwerpunkt des Monats April: Aki Kaurismäki.
Ein Schwerpunkt des Monats April: Aki Kaurismäki.
Schwerpunkt des Monats
Ein Schwerpunkt des Monats: Unser 9. Stummfilm Symposium.
Weiterer Schwerpunkt des Monats April: 9. Stummfilm Symposium.
Nachlese Filmtage
Nachlese Filmtage
Scarred Hearts - Vernarbte Herzen
Scarred Hearts - Vernarbte Herzen Trailer
Rumänien, Deutschland 2015 | Regie: Radu Jude | 141 min. | digital | mit Lucian Teodor Rus, Ivana Mladenovic | Original mit deutschen Untertiteln.
Um 1937 wird der 20jährige Emanuel in ein Sanatorium am schwarzen Meer eingeliefert. Die Diagnose lautet Knochentuberkulose, er wird in ein Gipsbett gezwängt und kann sich nicht mehr bewegen. Dennoch aber ist sein Lebensmut ungebrochen, im Sanatorium findet er in seinen Ärzten, Pflegern und Patienten einen lebendigen Querschnitt durch das geistige Rumänien seiner Zeit. Schließlich macht sich auch die Liebe bemerkbar. Verfilmt nach einem Roman des lange vergessenen jüdisch-rumänischen Schriftstellers M. Blecher, der selbst an dieser Krankheit litt, schuf Regisseur Radu Jude ein historisch sehr genaues Panorama. Silberner Bär darum für die beste Regie.
Do., 09.02.17 - 19.00 Uhr
So., 26.02.17 - 11.00 Uhr
Ya tayr el tayer - Ein Lied für Nour
Ya tayr el tayer - Ein Lied für Nour Trailer
Palästina, Großbritannien, Katar, Niederlande, Vereinigte Arabische Emirate 2015 | Regie: Hany Abu-Assad | 100 min. | digital | mit Tawfeek Bahom, Ahmed Al Rokh u.a. | Original mit deutschen Untertiteln.
„Arab Idol“ ist das orientalische Pendant zu „Deutschland sucht den Superstar“. 2013 hat sich dabei ereignet, was nun Regisseur Hany Abu-Assad verfilmt hat. Ein Taxifahrer aus dem Gaza-Streifen hatte in seiner Jugend eine außergewöhnliche Stimme. Er hat sie auch heute noch, aber es ist ihm gleich. Er singt nur bei Familienfesten. Dann aber hört er von „Arab Idol“, der Castingshow in Kairo. Er will unbedingt hin, aber wie soll das gehen?. Tatsächlich riskiert er die Flucht und gelangt illegal nach Kairo. Vom Regisseur von „Paradise Now“.
Fr., 10.02.17 - 19.00 Uhr
So., 26.02.17 - 17.00 Uhr
As Mil e Uma Noites: Vol. 2, O Desolado - 1001 Nacht, Teil 2: Der Verzweifelte
As Mil e Uma Noites: Vol. 2, O Desolado - 1001 Nacht, Teil 2: Der Verzweifelte Trailer
Portugal, Frankreich, Deutschland, Schweiz 2015 | Regie: Miguel Gomes | 131 min. | digital | mit Cristiana Alfaiate, Carloto Cotta u.a. | Original mit deutschen Untertiteln.
Die 1001 Trilogie von Miguel Gomes, erlaubt es dem Zuschauer, den jeweiligen Teil als separaten Film zu betrachten. Im zweiten Teil nun erzählt Scheherazade vom Verzweifelten, einem Mörder, der, von der Polizei verfolgt wie von seinen Träumen, durch das Hinterland irrt. Ein Hinterland im Portugal von heute, geprägt durch seine Wirtschaftskrisen. Es entsteht eine surrealistisch-dokumentarische Parabel, die der erzählerischen Obsession Scheherazades genauso folgt wie dem Verfremdungswillen des Regisseurs genügt. Das Deutschlandradio fand dies „anstrengend“, also strenge man sich an.
So., 12.02.17 - 17.00 Uhr
Suburra
Suburra Trailer
Italien, Frankreich 2015 | Regie: Stefano Sollima | 130 min. | digital | mit Pierfrancesco Favino, Claudi Amendola u.a. | Original mit deutschen Untertiteln | FSK: 16.
Rom im November 2011, in 7 Tagen wird die Regierung Berlusconi zurücktreten. Bis dahin muss noch ein Gesetz eingebracht werden, das es ermöglicht, die römische Hafenstadt Ostia zu einem einzigen Vergnügungsviertel zu machen. Das liegt vor allem im Interesse des „Samurai“ wie der Mafiapate von Rom genannt wird. Der Tod einer minderjährigen Prostituierten nach einer Nacht mit einem Politiker kompliziert jedoch die Lage, zumal sich ein anderer Clan bemerkbar macht. Gedreht nach dem Roman „Suburra: Schwarzes Herz von Rom“ von Giancarlo de Cataldo und Carlo Bonini schuf Stefano Sollima eine nihilistische Orgie des Schmutzes und anderer Körpersubstanzen. Kritiker Joachim Kurz nannte dies ein „echtes Erlebnis“.
Di., 14.02.17 - 21.00 Uhr
So., 19.02.17 - 19.30 Uhr
Nachlese Filmtage
Fidelio, l’odyssée d’Alice - Alice und das Meer
Fidelio, l’odyssée d’Alice - Alice und das Meer Trailer
Frankreich 2014 | Regie: Lucie Borleteau | 97 min. | digital | mit Ariane Labed, Melvil Poupaud, Anders Danielsen lie u.a. | französisches Original mit deutschen Untertiteln.
Alice fährt zur See. Während Félix, ihr Mann, auf dem Festland zurückbleibt, arbeitet sie als zweite Mechanikerin auf der «Fidelio», einem alten Frachtschiff. In ihrer Kabine stößt Alice auf ein Büchlein, das ihrem Vorgänger, dem alten Mechaniker, gehörte. Bei der Lektüre seiner Notizen – zwischen Problemen mit der Maschine, neuen Eroberungen und Liebeskummer – klingt seltsamerweise etwas nach, das auch Alice verspürt, das Glück und die Traurigkeit in einer Parallelwelt auf See zu leben. Von Hafen zu Hafen, zwischen dem Leben an Bord inmitten einer rein männlichen Schiffsbesatzung und ihren Gefühlen, die ins Schwanken geraten, versucht die junge Frau, auf Kurs zu bleiben.

Ariane Labed erhielt den Preis für die beste Schauspielerin beim Festival del Film Locarno 2014.
Do., 16.02.17 - 19.00 Uhr
So., 19.02.17 - 13.00 Uhr
Di., 21.02.17 - 19.00 Uhr
Zum Bundesstart
Enklave
Enklave Trailer
Deutschland, Serbien 2015 | Regie: Goran Radovanović | 92 min. | digital | mit Filip Šubarić, Denis Murić, Nebojša Glogovac, Anica Dobra u.a. | Original mit deutschen Untertiteln.
Der 10 jährige Nenad lebt bei seinem Vater auf einem Bauernhof im Kosovo. Aber das ist eine serbische Enklave, Nenad fährt jeden Tag mit einem gepanzerten Fahrzeug in die Schule, deren einziger Schüler er ist. Er hat keine Freunde, nur seinen Großvater. Als dieser im Sterben liegt, hat Nenad nur einen Wunsch, ihm ein würdevolles Begräbnis zu organisieren. Dafür entschließt er sich, mit zwei Jugendlichen aus der feindseligen muslimischen Bevölkerung Kontakt aufzunehmen. Wird ihm dies gelingen? Aus der Perspektive Nenads erzählt uns der Regisseur in eindrucksvollen Bildern wie die Vergangenheit die Zukunft junger Leute prägt.
Do., 16.02.17 - 21.00 Uhr
So., 19.02.17 - 15.00 Uhr
A peine j'ouvre les yeux - Kaum öffne ich die Augen
A peine j'ouvre les yeux - Kaum öffne ich die Augen Trailer
Tunesien, Belgien, Frankreich 2015 | Regie: Leyla Bouzid | digital | mit Baya Medhaffar, Ghalia Benali u.a. | arab. Original mit deutschen Untertiteln.
Die junge Tunesierin Farah ist eine begeisterte Sängerin mit eigener Band, die kurz vor ihrem ersten großen Auftritt steht und sogar schon einen eigenen Manager hat. Ihrer Familie wäre es zwar lieber, wenn sie mit ihrem guten Schulabschluss Medizin studieren würde - doch die Musik ist Farahs große Leidenschaft, vor allem auch, weil es ihr ein ganz bestimmter Bandkollege sehr angetan hat. Als die Gruppe wegen eines regimekritischen Liedes, das die Stimmung im Land kurz vor dem Arabischen Frühling widerspiegelt, Probleme mit der Obrigkeit bekommt, verbietet Farahs Mutter ihr die Teilnahme am Konzert. Für Farah bricht eine Welt zusammen…

Das Spielfilmdebüt von Leyla Bouzid war der Eröffnungsfilm der diesjährigen "Filmtage des Mittelmeeres" und einer der großen Publikumslieblinge.
Sa., 18.02.17 - 19.00 Uhr
As Mil e Uma Noites: Vol. 3, O Encantado - 1001 Nacht: Teil 3: Der Entzückte
As Mil e Uma Noites: Vol. 3, O Encantado - 1001 Nacht: Teil 3: Der Entzückte Trailer
Portugal, Frankreich, Deutschland, Schweiz 2015 | Regie: Miguel Gomes | 125 min. | digital | mit Cristiana Alfaiate, Carloto Cotta u.a. | Original mit deutschen Untertiteln.
Der letzte Teil der Trilogie handelt zunächst von Scheherazade selbst. Sie trifft ihren Vater, verkörpert vom Regisseur, und berät mit ihm was zu tun ist, wie sie gerettet werden kann. Dabei trifft sie die sonderbarsten Charaktere. Danach porträtiert Miguel Gomes die portugiesische Vogelfänger-Szene. Die letzte Episode gehört für Kritiker, die bis dahin durchhielten, zur schönsten der gesamten Trilogie, also wahrlich entzückend.
So., 19.02.17 - 17.00 Uhr
HOME//KARLSTORKINO//AKTIVE MEDIENARBEIT//ÜBER UNS//IMPRESSUM