logo HOME//KARLSTORKINO//AKTIVE MEDIENARBEIT//ÜBER UNS//IMPRESSUM  
 HOME    KARLSTORKINO  AKTIVE MEDIENARBEIT  ÜBER UNS  NEWS[LETTER]  GÄSTEBUCH  BILDER [BLOG] 
 kinoprogramm  Über das kino  angebote/schule ins kino  programmarchiv  anfahrt/vrn 
vorheriger Monat März 2017 nächster Monat
Das Kino im März
Vorwort
Terminübersicht
Alle Filme
Vorfilme
Themen im März
Zum Bundesstart
Der aktuelle Film
Schwerpunkt des Monats: Flucht und Fremde
Zum internationalen Frauentag am 8.3
Internationale Kurzfilmtage Oberhausen
Ciné Club des deutsch-französischen Kulturkreises
Cine Forum des deutsch-italienischen Kulturkreises
Besonderer Tipp
Russisch Dok
Internationale Wochen gegen Rassismus
Kinoprogramm: Havarie
Havarie
Deutschland 2016 | Regie: Philip Scheffner | 93 min. | Dokfilm | digital.
Es beginnt mit einem Youtube-Clip. Er zeigt, wie am 14.9.2012 von einem spanischen Kreuzfahrtschiff aus ein im Mittelmeer treibendes Schlauchboot gesichtet wird. Auf ihm befinden sich 13 Flüchtlinge in einer lebensbedrohlichen Situation. Der Kapitän des Kreuzfahrtschiffes alarmiert die Hafenzentrale. Philip Scheffner hat die 90 Minuten ungeschnitten belassen, die es vom Entdecken bis zur Rettung dauert, darüber aber eine Tonspur gelegt, die das Gesehene überschreitet, indem er Besatzung und Reisende über die Flüchtlinge spekulieren lässt. Ihm gelang damit nicht nur formal einer der beklemmendsten Filme zum Thema Migration.
Veranstaltungstermine
So., 05.03.17 - 21.45 Uhr
So., 12.03.17 - 11.00 Uhr


Kartenreservierungen: Tel.: 06221-9789-18
Reservierte Karten bitte 15 min. vor Vorstellungsbeginn abholen.
Infos & Kritiken
presseheft
der Freitag
Ich bin nicht in dem Boot
ZEIT ONLINE
Erzählen von Flucht und Vertreibung
cargo
«Havarie» – Philip Scheffner im Gespräch
HOME//KARLSTORKINO//AKTIVE MEDIENARBEIT//ÜBER UNS//IMPRESSUM